Besucher online
Wenn Sie auch gerne fotografieren, dann ist dieser Artikel sicher interessant für Sie. Hier zeige ich ein kleines Beispiel, wie Sie mit Ihren eigenen Bildern über das Internet Geld verdienen können.

Sie benötigen nur einen PC, jede Menge Bilder und einen Internetanschluss.

Die Prozedur ist eigentlich immer gleich. Sie melden sich bei der Agentur an wo Sie Ihre Bilder anbieten möchten und laden dort Ihre Bilder hoch. Nach dem Hochladen geben Sie den Bildern einen Namen, suchen die passende Kategorie aus und geben pro Bild ein paar Suchbegriffe ein. Alle Angaben müssen in Deutsch oder Englisch sein (je nach Agentur).Danach werden die Bilder vom Seitenbetreiber geprüft und zum Verkauf freigegeben oder abgelehnt
(die Dauer der Prüfung variiert je nach Agentur). Man sollte sich aber nicht gleich entmutigen lassen, wenn es beim ersten mal nicht klappt! Einfach später nochmal probieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Prüfer unterschiedlich kritisch arbeiten. Beim zweiten Versuch auf der gleichen Seite hat man oft mehr Glück.
Bilder die bei einer Seite abgelehnt werden können von einer anderen Seite problemlos angenommen werden! Es ist also auch wichtig, dass Sie die Seite finden, die zu Ihren Bildern passt.

Die Qualitätskontrollen sind in manchen Agenturen sehr hoch. Deshalb sollte man auch als Ausrüstung schon eine digitale Spiegelreflexkamera und ein gutes Bildbearbeitungsprogramm (wie z.B. Adobe Photoshop) mitbringen.

Um erfolgreich Bilder zu verkaufen, gilt die Faustregel: Je mehr Bilder desto besser. Am besten ist es wenn Sie in regelmässigen Abständen neue Bilder zum Verkauf anbieten!

Motive die immer gesucht werden:
- Kommunikationsgegenstände (Handy, Computer...).
- Computer generierte Grafiken (3D, Fraktale...).
- Texturen (Stoffe, Leder, Wolken, Wasser...).
- Alltagsgegenstände.
- vor Freude strahlende Menschen.
- Wahrzeichen großer Städte.

Die Kacheln in deiner Küche oder die Holzstruktur von Ihrem Schrank könnten durchaus lohnende Motive sein.

Diese Fotos werden nicht angenommen:
- Aufnahmen von Personen ohne deren Einverständnis!
- Aufnahmen von Dingen deren Urheberrecht bei dritten Personen liegt!
- Aufnahmen auf denen Markennamen oder Markenzeichen sichtbar sind!

Generell kontrollieren die Seitenbetreiber ob bei der Verwendung des Bildes ein Urheberrecht verletzt wird.

Eine Liste der Webseiten zum Bildverkauf habe ich für Sie unter Links zusammengestellt.